Google Hash Code 2019: Pixartprinting stellt Austragungsort für den namhaften Programmierwettbewerb

by

Pixartprinting, Google und ein weltweiter Programmierwettbewerb: drei einzelne Elemente, die dennoch eng miteinander verbunden sind.

Am 28. Februar 2019 um 17:30 UTC heißt Pixartprinting an seinem Firmensitz in Quarto d’Altino die Teilnehmer des Google Hash Code Programmierwettbewerbs willkommen, und stellt seine Räumlichkeiten zur Verfügung, damit sich die Teams dort im Rahmen des namhaften Wettbewerbs treffen können, den Google für Programmierer aus aller Welt veranstaltet.

Doch was verbirgt sich genau hinter diesem wichtigen Wettbewerb?

Google Hash Code: ein weltweiter Team-Programmierwettbewerb

Google Hash Code ist ein Team-Programmierwettbewerb (mindestens 2 und maximal 4 Teilnehmer pro Team), der sich an Studierende (ab 18 Jahre) und IT-Experten in aller Welt richtet. Jeder, der teilnehmen möchte, muss sein Team über das Online-Formular unter Angabe der bevorzugten Programmiersprache einschreiben. Um alles Weitere kümmert sich Google; das Unternehmen stellt die Teilnehmer vor einige konkrete Problemstellungen und fordert sie heraus, sich auf der Suche nach einer Lösung nach Lust und Laune auszutoben, indem sie Kreativität und Problembewältigung mit ihren IT-Fachkenntnissen kombinieren.

Im Rahmen des Wettbewerbs werden von Google online Aufgaben gestellt, für deren Lösung die Teams, die entweder von zu Hause oder von den verschiedenen Google Hubs in aller Welt aus arbeiten, vier Stunden Zeit haben. Google Hubs sind Orte, an denen sich die am Wettbewerb teilnehmenden Teams persönlich treffen können, um sich besser kennenzulernen und zu vernetzen. Unter diesem Link findet man Google Hubs in seiner Nähe. Auch Pixartprinting stellt im zweiten Jahr in Folge einen der Google Hubs in Italien und freut sich, die Teilnehmer am 28. Februar um 17:30 UTC zur Qualifikationsrunde bei sich aufzunehmen.

Aus allen Teilnehmern dieser Ausscheidungsphase werden am Ende nur zehn Teams ausgewählt, die für die finale Wettbewerbsphase in die internationalen Geschäftsräume von Google eingeladen werden.

Die Aufgaben von Google: Von der Internetabdeckung durch Gasballons bis hin zur Steuerung von selbstfahrenden Autos

Welche Probleme gilt es zu lösen? Die Programmiererteams müssen Phantasie und einen offenen Geist besitzen. Bei vorherigen Veranstaltungen stellte Google die Teilnehmer beispielsweise vor folgende Probleme:

  • Optimieren der Internetabdeckung durch Project Loon Gasballons
  • Unterstützen selbstfahrender Autos, sich möglichst schnell durch den Stadtverkehr zu bewegen
  • Sicherstellen der idealen Verteilung von Tomaten und Pilzen auf der Oberfläche einer Pizza (!)
  • Aufstellen der schnellsten Prozesse zur Auftragsbearbeitung, wenn die Lieferung durch eine Flotte von Drohnen ausgeführt wird

Dies sind einige Beispiele für die interessanten Aufgaben, vor die die Teilnehmer des Wettbewerbs gestellt werden. Wenn Sie neugierig sind, können Sie hier weitere Aufgaben finden.

Umsetzung der Arbeitsmethoden von Google: Probleme, Verfahren und Teamgeist

Hash Code soll die Teilnehmer selbst erleben lassen, was es bedeutet, für Google zu arbeiten: mit (sehr konkreten) Problemen konfrontiert zu werden, die Arbeit in kleinen koordinierten Teams zu organisieren und andere Programmierer kennenzulernen, um sich miteinander auszutauschen und zu vernetzen. Diese Ziele stehen hinter dem Wettbewerb, bei dem die brillantesten und offensten Köpfe ermittelt werden sollen, die für konkrete Probleme außergewöhnliche Lösungen finden.

Die dynamische Arbeitsweise, die Aufteilung von Zuständigkeiten und Teamarbeit sind auch im Alltag von Pixartprinting und in der DNA des Unternehmens fest verankert. Und Sie? Sind auch Sie Programmierer und auf der Suche nach einer Herausforderung? Wir freuen uns darauf, Sie bei diesem einzigartigen Wettbewerb begrüßen zu dürfen!

You may also like