Das Zen und die Kunst der Montage von Roll-Up-Displays

by

In Ihrer Stadt steht das Kulinarik-Festival bevor, an dem Sie mit Ihrer Geschäftsidee unbedingt teilnehmen wollten. Sie haben es versucht, doch die Nachfrage war so groß, dass keine Plätze mehr frei waren. Dann eben nächstes Jahr… Doch dann, wenige Stunden vor Messebeginn, ein Anruf: Ein Teilnehmer habe abgesagt und sein Platz wurde Ihnen zugeteilt. Das können Sie sich nicht entgehen lassen! 

Schnell sammeln Sie all Ihre Werbematerialien zusammen, eilen zum Veranstaltungsort und bauen Ihren Stand auf. Die Konkurrenz ist gnadenlos und Sie brauchen zusätzlich zu den Düften Ihrer Gerichte etwas, das die Aufmerksamkeit der Menschenmenge auf sie lenkt. Das personalisierte Roll-Up  Deluxe ist die Lösung: Das 2 Meter hohe Banner verschafft Ihrer Werbebotschaft Gehör, ohne auch nur die Stimme zu erheben.

Sie dachten, Sie hätten alles unter Kontrolle, doch stattdessen irren Sie beinahe panisch zwischen den Ständen umher und fragen jeden, der Ihnen über den Weg läuft: „Wie montiert man ein Roll-Up-Display?!“ Keine Sorge, die Montage eines personalisierten Roll-Up-Displays ist ganz einfach und schnell. Befolgen Sie unsere schrittweise Anleitung und Ihre Messedisplays müssen sich vor der Konkurrenz nicht verstecken.

Alles bereit, legen wir los:

  1. Nehmen Sie alle Teile Ihres personalisierten Roll-Up-Displays aus der Tasche, legen Sie sie auf dem Boden aus und überprüfen Sie, dass nichts fehlt: Sie haben Ihre gedruckte Grafik, das Metallgestell und die Befestigungsleiste zum Einspannen der Plane sowie die Stange, die sie stützen wird.
  2. Zunächst entfernen Sie die beiden Verschlussaufsätze von den Enden der Befestigungsleiste. Öffnen Sie die Leiste und schieben Sie Ihre Grafik vorsichtig in die vorhandene Nut ein. Drücken Sie danach die Leiste wieder zusammen. Achten Sie dabei darauf, dass sie sich in der richtigen Position befindet, und setzen Sie die seitlichen Aufsätze wieder auf.
  3. Ihre Grafik ist jetzt fixiert. Rollen Sie sie nun von oben auf der Befestigungsleiste auf. Sobald Sie vollständig aufgerollt ist, drehen Sie sie um und führen sie in das Metallgestell ein.
  4. Dazu finden Sie in dem Metallgestell zwei Schrauben. Entfernen Sie diese und dann nacheinander die beiden seitlichen Abdeckungen des Gestells.
  5. Führen Sie jetzt den unteren Teil der bedruckten Plane in die Metallhalterung ein, die ebenfalls eine spezielle Befestigungsnut aufweist. Verschließen Sie die Halterung fest, damit sich die Plane nicht wieder lösen kann.
  6. Nun können Sie den Keil herausziehen, der die innenliegende Feder blockiert, und die Plane vorsichtig langsam aufrollen, damit sie nicht beschädigt wird. Dabei sollte die bedruckte Seite nach außen zeigen.
  7. Ziehen Sie für einfacheres Aufrollen die Feder bzw. das Rädchen an der Seite des Gestells auf und schließen Sie nach dem Aufrollen das Gestell.
  8. Jetzt fehlt nur noch die Stützstange. Stecken Sie diese zusammen und spannen Sie Ihre Grafik auf. 

Wir versprechen Ihnen keine Lichtkegel, die aus Ihrem Roll-Up-Display ausstrahlen. Doch wir versprechen Ihnen jede Menge Aufmerksamkeit – eine visuelle Anziehungskraft, die die Blicke der Passanten magnetisiert, und ein unerschütterlich auf dem Boden verankertes Display, mit dem Sie langfristig einen wirkungsvollen Eindruck machen.

Für eine perfekte Montage gibt es einige Tricks, die Sie beachten sollten:

  1.  Bevor Sie die Plane in der Befestigungsleiste fixieren, stellen Sie sicher, dass sich die Grafik auf der richtigen Seite befindet.
  2. Die Leiste ist etwas länger als die Grafik selbst, weshalb Sie darauf achten sollten, die Grafik mittig zu positionieren.
  3. Schließen Sie die Leiste fest, um nicht zu riskieren, dass sich die Plane inmitten der wichtigsten Veranstaltung des Jahres wieder löst! Dasselbe gilt für die untere Leiste im Inneren des Aluminiumgestells. Während Sie beginnen, die Grafik in das Gestell einzurollen, halten Sie sie weiterhin fest. So stellen Sie sicher, dass die Plane perfekt eingeführt wird.
  4. Bevor Sie den Keil herausziehen, der die Feder blockiert, richten Sie den innenliegenden Zylinder, der die Grafik hält, gerade aus und halten Sie die Plane fest, damit Ihre Produkt nicht durch zu schnelles Aufrollen beschädigt wird.
  5. Wenn sich die Feder nur schwer aufziehen lässt, versuchen Sie es nicht mit Gewalt, sonst könnten Sie sie beschädigen.

Nun haben wir jeden Schritt im Detail erklärt, sodass gar nichts mehr schiefgehen kann. Nach unserer Anleitung zum Roll-Up Deluxe und dem zuvor veröffentlichten Tutorial zur Montage des Roll-Up Classic sind wir sicher, dass Sie inzwischen wahre Profis in Sachen Messedisplays sind. Und beim nächsten Event können Sie anderen helfen, wenn Sie gefragt werden: „Wie montiert man ein Roll-Up-Display?“

Viel Erfolg auf Ihrer Veranstaltung!

You may also like