7 Schulen und Universitäten für Kunst und Design in Europa

by

Sie sind auf der Suche nach einer Universität für Kunst und Design, um eine neue berufliche Laufbahn einzuschlagen oder sich weiterzubilden? Wenn Sie Ihrer Liste einige beachtenswerte Namen hinzufügen möchten, sind Sie hier genau richtig. Wir von Pixartprinting haben 7 interessante Schulen und Universitäten für bildende und angewandte Kunst zusammengestellt, die in ganz Europa verteilt sind – von Barcelona bis London, von Bozen über Lausanne, Paris und Belgien bis in die Niederlande.

Nachfolgend also unser ganz persönlicher Überblick über Institute und Schulen, die Sie sich genauer anschauen sollten, wenn Sie einen Studienabschluss oder einen Weiterbildungskurs im Bereich Kunst und Design anstreben. Viel Spaß beim Lesen!

 1. Die Fakultät für Design der Freien Universität Bozen, Italien

Studenten bei der Arbeit in den Werksräumen der unibz. Foto: Nicolò Degiorgis für unibz

Die Freie Universität Bozen (unibz) ist die einzige dreisprachige Universität (Italienisch, Deutsch, Englisch) in Europa und liegt im Herzen der italienischen Alpen. Erst kürzlich landete sie in einem Ranking unter den zehn besten kleinen Universitäten weltweit. Vielleicht auch aus diesem Grund zieht die Fakultät für Design Studenten aus ganz Mitteleuropa an.

Die Fakultät bietet zwei Bachelor-Studiengänge mit Studienzweig Design und Studienzweig Kunst an, sowie einen Master-Studiengang. Das Studienmodell ist teamorientiert und interdisziplinär, wobei die zahlreichen, gut ausgestatteten Studios genutzt werden, die den Studenten zur Verfügung stehen. Die Fakultät verfügt zudem über ein vielfältiges Forschungsportfolio: vom Kommunikationsdesign bis zur Typographie.

2. L’École nationale supérieure des Arts Décoratifs (EnsAD), Frankreich      

Die École nationale supérieure des Arts Décoratifs (EnsAD) blickt auf eine lange und wichtige Geschichte zurück: Man denke nur daran, dass sie 1767 auf Wunsch von Louis XV mit dem Ziel eröffnet wurde, die Qualität von Industrieprodukten zu verbessern. Ein Studiengang dauert fünf Jahre, doch zunächst muss man eine strenge Zugangsprüfung bestehen, mit der man in das erste, zweite oder vierte Jahr einsteigen kann. Die Spezialgebiete der Schule sind Innendesign, Kunst, Animation, Grafikdesign, Produktdesign, Textildesign, Modedesign, Druck, Fotografie und Video und Bühnendesign. EnsAD ist eine öffentliche Schule und somit sind die Studiengebühren mit rund 650 € pro Jahr relativ erschwinglich.

3. Das Central Saint Martins der University of Arts, Vereinigtes Königreich 

Der Eingang des Central Saint Martins. Foto: flickr/Zohar Manor-Abel [CC BY 2.0]

Central Saint Martins ist eine von sechs Akademien der University of Arts London und als die sechstbeste Universität für Kunst und Design der Welt bewertet. Das von der Akademie Central Saint Martins angebotene Ausbildungspaket ist besonders interessant, da es die verschiedensten Möglichkeiten bietet: vom Bachelor (darunter einige sehr spezifische Studiengänge wie Keramikdesign, Schmuckdesign, Textildesign) bis hin zum PhD-Abschluss. Wenn Sie bereits in der Branche arbeiten und nach fortgeschrittenen Kursen suchen, werfen Sie einen Blick auf die Intensivkurse für Fachleute. Die Central Saint Martins organisiert zudem Tage der offenen Tür, an denen Sie das Institut besuchen können: Vereinbaren Sie einfach online einen Termin.

4. ArtEZ, University of the Arts, Niederlande    

In der Aufstellung der besten Ausbildungsstätten für kreative Fächer in den Niederlanden stehen fünf der von der University of the Arts (ArtEZ) angebotenen Studiengänge auf den ersten Rängen. Die Universität setzt sich aus mehreren Kunstinstituten zusammen, die ihre Sitze in drei niederländischen Städten haben: Arnhem, Enschede und Zwolle – dafür stehen die Großbuchstaben im Namen der Universität.

Wenn Niederländisch nicht Ihre Stärke ist, keine Sorge: Mehr als 10 Studiengänge – von Bachelor bis Master – werden auf Englisch angeboten. Sie decken die Bereiche Design, Fotografie, Typographie, Kunst und Interaction Design ab. Für kürzere Studienzeiträume werfen Sie auch einen Blick auf die Sommerkurse.

Auch in diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, an einem Tag der offenen Tür teilzunehmen, die über das Jahr verteilt stattfinden, oder sogar an einem richtigen Probetag.

5. École supérieure des Arts Saint-Luc in Tournai, Belgien 

Die 1878 in einer belgischen Stadt nahe der französischen Grenze gegründete École supérieure des Arts Saint-Luc Tournai hat eine lange Tradition. An dieser Universität kann man ein Bachelorstudium in bildenden und visuellen Künsten sowie in Künsten des Raums absolvieren, die sich in sechs Bereiche untergliedern: Innenarchitektur, Grafikdesign, Fotografie, Werbung, Mode und Produktdesign.

Jedes Jahr kann die Schule am 1. Mai am Tag der offenen Tür besucht werden.

6. Escola Massana, Spanien

Die Escola Massana ist ein Institut für bildende Künste, angewandte Künste und Design in Barcelona. 1929 eröffnet bietet die Schule drei Studiengänge: Weiterführende Kurse, einen Bachelorstudiengang in Kunst und Design, der vier Jahre dauert, sowie ein Kurzstudium für Anfänger und Profis. Das Kurzstudium umfasst folgende Kurse: Grafikdesign für den Druck, Illustration, Industriedesign, Innendesign, Schmuckkunst, Textilkunst, Bildhauerei und Wandmalerei.

7. ECAL, Schweiz

„Sketches of Animals“, ECAL/Hongchao Wang. Zusammenarbeit mit Hermès

In den vergangenen Jahren war die ECAL in Lausanne häufig unter den zehn besten Universitäten für Kunst und Design weltweit zu finden. Sie bietet sechs Bachelor-Studiengänge (Schöne Künste, Kinematographie, Grafikdesign, Industriedesign, Fotografie, Media & Interaction Design), fünf Master (Schöne Künste, Film, Fotografie, Produktdesign und Typographie) sowie zwei weiterführende Master-Studiengänge in Design for Luxury and Craftsmanship und Design Research for Digital Innovation. Darüber hinaus gibt es einen einjährigen Basiskurs, der die Studenten auf die Zulassung zum Bachelor vorbereiten soll.

Die Bachelor-Studiengänge werden hauptsächlich auf Französisch und die Master-Studiengänge meist zweisprachig abgehalten. Es werden keine Sprachzertifikate vorausgesetzt, doch wenn Sie die Eingangsprüfung bestehen, kann die Schule Ihnen vor Ihrer finalen Zulassung einen Sprachkurs vorschreiben.

Kennen Sie noch andere interessante Schulen oder Universitäten für Design?

You may also like