Die verschiedenen Papiersorten für den Druck

by

Die Auswahl zwischen den verschiedenen Papiersorten, die auf dem Markt erhältlich sind, ist einer der entscheidenden Faktoren für ein Druckergebnis in optimaler Qualität. Je nachdem, welches Produkt Sie drucken möchten, sollten Sie die geeignete Papiersorte mit großer Sorgfalt auswählen, um die visuellen und textuellen Inhalte Ihres Buch- oder Grafikprojekts richtig zur Geltung zu bringen.

Die Wahl zwischen den verschiedenen Papiersorten ist nicht immer einfach, wenn man vor einer breiten Auswahl an Blättern steht, die sich alle voneinander unterscheiden. Jede Papiersorte hat eine bestimmte Grammatur, Verarbeitung und Oberflächenveredelung, die über die Transparenz, das Aussehen, das Gewicht, die Stärke, den Grad der Durchsichtigkeit, den Haptikeffekt und die Langlebigkeit des Papiers bestimmen.

Mit diesem Leitfaden helfen wir Ihnen, die für Ihre Anforderungen am besten geeignete Papiersorte zu wählen, wobei wir einige handelsübliche Grammaturen sowie deren empfohlene Anwendungen und die geläufigsten Papiersorten erläutern.

”I diversi tipi di carta per la stampa: cataloghi stampati su carta patinata”
Die verschiedenen Papiersorten: Beispiele für auf gestrichenem Papier gedruckte Kataloge. Copyright: Pixartprinting

Was ist die Grammatur des Papiers?

Die Grammatur lässt sich technisch als „das Gewicht eines Blatt Papiers mit der Fläche von einem Quadratmeter“ definieren, bzw. als Verhältnis zwischen dem Gewicht des Papiers und dessen Fläche. Sie wird in Gramm pro Quadratmeter (g/m2) oder einfach nur in Gramm (g) gemessen und unterscheidet, zusammen mit weiteren Eigenschaften, die wir nachfolgend betrachten werden, die verschiedenen handelsüblichen Papiersorten.

Das gewöhnliche Kopierpapier (bzw. „ungestrichene“ Papier) hat eine Grammatur zwischen 60 und 90 g/m2, während Karton eine Grammatur ab 150 g/m2 und bis zu 350 g/m2 aufweist. Je nach Grammatur hat das Papier eine bestimmte haptische Festigkeit und eine bestimmte Transparenz, die höher wird, je geringer die Grammatur des Papiers ausfällt.

Der Unterschied zwischen Grammatur und Stärke

Es ist wichtig, zwischen der Grammatur und der Stärke des Papiers zu unterscheiden. Während eine höhere Grammatur häufig auch einer höheren Stärke entspricht, wird die Stärke jedoch durch weitere Faktoren beeinflusst:

  • Verarbeitungsmethode: Genau wie die Grammatur kann die von der Papierfabrik verwendete Verarbeitungsmethode dem Papier eine höhere Dichte verleihen und somit eine geringere Stärke, oder aber eine geringere Dichte, wodurch ein Blatt Papier mit höherer Stärke entsteht.
  • Die Menge enthaltener Holzfasern: Papier besteht aus einer komprimierten Struktur aus Fasern, die aus Baumgewächsen entweder durch chemische Prozesse (Cellulose) oder durch mechanische Prozesse (Holzschliff) gewonnen werden. Je höher die Menge an Holzfasern, desto größer die Stärke des Papiers.
  • Hinzugabe besonderer Substanzen: Um die verwendete Menge an Cellulose bzw. Zellstoff zu reduzieren und einen außergewöhnlichen visuellen oder haptischen Effekt zu erzielen, fügen manche Papierfabriken dem Papierbrei spezielle Substanzen hinzu. Das ist zum Beispiel bei dem ökologischen Papier „Laguna“ der Fall, das mit Algen aus der Lagune von Venedig hergestellt wird, oder bei anderen Naturpapiersorten aus den organischen Überresten von Orangen, Kaffee, Mais oder Oliven.

Nun wird deutlich, dass zwei Blätter mit derselben Grammatur eine unterschiedliche Stärke aufweisen können, je nach Herstellungsprozess oder Zusammensetzung des Papiers.

Papiersorten: Warum die Grammatur so wichtig ist

”La grammatura della carta: libri stampati su carta uso mano.”
Beispiele für verschiedene Grammaturen von Papier: auf 90 g Papier gedruckte Bücher

Vom Druck von Visitenkarten bis hin zu Büchern, von der Produktion eines Werbedisplays bis hin zu Broschüren – für jedes Produkt gibt es eine empfohlene Grammatur. Wenn Sie die falsche Papiersorte auswählen, um Ihr Grafik- oder Verlagsprojekt zu drucken, kann dies die letztendliche Wirkung zerstören. Wenn Sie für einen Werbekatalog beispielsweise eine zu geringe Grammatur wählen, sind die Seiten zu transparent, sodass die auf die Rückseite gedruckten Abbildungen durchscheinen.

Auf der Website von Pixartprinting finden Sie für jede Produktkategorie die empfohlenen Grammaturen. Für den Druck Ihrer Visitenkarten empfehlen wir beispielsweise eine Grammatur von 280, 300 oder 350 Gramm, doch Sie können trotzdem auch eine der anderen verfügbaren Grammaturen auswählen. Wenn es Ihnen lieber ist, die verschiedenen verfügbaren Papiersorten zuerst selbst anzufassen, bestellen Sie einfach die Papiermuster von Pixartprinting.

Die Grammatur 90 g/m2
Papier mit einer Grammatur von 90 g/m2 gehört zur Kategorie des ungestrichenen Papiers und es handelt sich um ein holzfreies Naturpapier, das keinen chemischen Behandlungen unterzogen wird. Dieses Papier eignet sich ideal für den Druck umfangreicher Texte, da man ein relativ leichtes und dünnes Druckerzeugnis erhält. Es wird in den Farben Weiß und Elfenbein für Buchinnenseiten und für den Druck von Dokumenten oder Briefpapier verwendet.

Die Grammatur 130 g/m2
Papier mit einer Grammatur von 130 g/m2 gibt Bilder in besonders hoher Farbqualität wieder und eignet sich für den Druck von Hochglanzzeitschriften, Broschüren, Postern und Faltblättern. Dieses Papier ist recht alterungsbeständig und kann entweder glänzend oder matt gestrichen sein.

Die Grammatur 170 g/m2
Diese Grammatur entspricht einem ziemlich dünnen Karton, der eine gute Festigkeit und ausgezeichnete Farbwiedergabe bietet. Er eignet sich ideal für den Druck von Katalogen, Präsentationen, Zeugnissen und Plakaten. Dieser dünne Karton ist in gestrichener, biologischer oder recycelter Form und je nach Papiersorte mit glänzender, samtiger oder matter Oberfläche erhältlich.

Die Grammatur 350 g/m2
Dieser halbstarre Karton wird für die Fertigung von Visitenkarten, Einbänden, Mappen und Gruß- und Einladungskarten empfohlen. Dank seiner erhöhten Stärke garantiert er hohe Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit.

Die Grammatur 380 g/m2
Dabei handelt es sich um Karton, der für Verpackungsprodukte, Einbände und besonders stabile Mappen, Tischaufsteller und Produktkärtchen verwendet wird. Dieses Material ist besonders widerstandsfähig gegenüber Stößen und Verformungen.

”Scegliere la giusta grammatura della carta: inviti stampati su carta da 350 g.”
Lernen Sie, zwischen den verfügbaren Papiersorten zu unterscheiden: Dieses Foto zeigt auf 350 g Papier gedruckte Einladungskarten. Copyright: PIxartprinting

Sehen Sie sich unser Tutorialvideo zu den Grammaturen des Papiers an, um einige Produktbeispiele aus den verschiedenen Papiersorten von Pixartprinting zu betrachten.

Der Unterschied zwischen dem europäischen und amerikanischen metrischen System

Während das europäische System zum Messen der Grammatur ausschließlich auf dem Gewicht eines Blatt Papiers je Quadratmeter Fläche basiert, wird in den Vereinigten Staaten anstatt bzw. zusätzlich zur Grammatur eine weitere Maßeinheit verwendet, das sogenannte basis weight. Das basis weight wird in Pfund angegeben und auf Basis eines Stoßes mit 500 oder 1.000 nicht beschnittenen Blättern berechnet. Die Größe der Blätter richtet sich dabei nach dem Papiertyp, der üblicherweise für ein bestimmtes Druckverfahren verwendet wird. Glücklicherweise findet man online verschiedene Konvertierungstabellen, die es dem europäischen Nutzer erleichtern, die jeweilige Grammatur im amerikanischen Maßsystem zu finden.

Die verschiedenen Papiersorten für den Digitaldruck

Wie bereits am Anfang dieses Leitfadens erwähnt, ist es nützlich, die wichtigsten Methoden zur Produktion und Oberflächenbehandlung von Papier zu kennen, um aus den verschiedenen Papiersorten die richtige auszuwählen. Nachfolgend eine kurze Liste der geläufigsten Papiersorten:

 1. Gestrichenes Papier
Diese Papiersorte ist durch ihre glatte und glänzende Oberfläche gekennzeichnet, die durch den Einsatz chemischer Zusatzstoffe erzielt wird. Es gibt sie in der matten oder glänzenden Variante und sie wird für die Produktion von Zeitschriften, Postern, Visitenkarten, Broschüren und für andere Produkte verwendet, die eine perfekte Farbwiedergabe erfordern.

2. Strukturpapier
Dies ist eine ungestrichene Papiersorte, die man an ihrem in die Oberfläche gedruckten Muster erkennt, die ihr einen eleganten, ausgefallenen Stil verleiht. Zu dieser Kategorie gehört auch das geprägte, gerippte und gehämmerte Papier.

3. Naturpapier
Das biologische Papier wird aus FSC-zertifizierten (Forest Stewardship Council, das weltweit angesehenste System zur Zertifizierung nachhaltiger Forstwirtschaft) Wäldern nach strengen Umweltkriterien und sozialen Kriterien hergestellt.

4. Recyclingpapier
Dieses Papier wird zu 60% bis 100% aus recycelten Papierresten hergestellt. Das weiße Recyclingpapier muss ohne umweltschädliche chemische Stoffe gebleicht werden, um als Naturpapier zu gelten, oder es muss aus reinen Cellulosefasern aus FSC-zertifizierten Wäldern bestehen.

5. Spezialpapier
Dabei handelt es sich um Papier oder Pappe bzw. Karton, die speziellen Produktionsschritten unterzogen wurden, wie Anstriche, Laminierungen und andere Endverarbeitungsmethoden, die einen visuell und haptisch originellen Effekt erzielen.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen sollten, um zwischen den verschiedenen verfügbaren Papiersorten und Grammaturen auszuwählen:

  • Das zu druckende Produkt: Wie bereits erwähnt, gibt es für jede Produktkategorie eine empfohlene Grammatur.
  • Die gewünschte Haltbarkeit: Wenn Sie einen alterungsbeständigen Druck möchten, wählen Sie eine höhere Grammatur und ein hochwertiges Papier.
  • Die gewünschte Wirkung: Edel, natürlich, ausgefallen… Jede Papiersorte kann eine andere Botschaft übermitteln. Wählen Sie die passende für Ihre Anforderungen.

Das war unser Leitfaden zu den verschiedenen Papiersorten für den Digitaldruck Ihrer Produkte. Haben Sie schon die passende Papiersorte für Ihr nächstes Projekt gefunden?

You may also like