5 Frische, multidisziplinäre Designideen für den Sommer

by

Wir begeben uns auf eine Reise, auf der wir Ihnen fünf Neuerscheinungen verschiedener Verlage vorstellen, die uns Aufschluss über Tendenzen, Sichtweisen und Formen des aktuellen Designs geben. Ein transversaler, wagemutiger und origineller Rundgang mit Lettering, Fotografie und Grafikdesign als Zwischenstopps. Ein visuelles und inspirierendes Vergnügen, das das entspannte Lebensgefühl des Sommers ideal ergänzt.

1. Mit leichtem Gepäck kommt man weiter

Copyright Victionary

„Less is More“ des auf Grafikdesign spezialisierten Hongkonger Victionary Verlags beschenkt uns erneut mit einem neuen Buch voller inspirierender Materialien. Das im Juni diesen Jahres veröffentlichte Werk „Less is More“ umfasst 120 internationale Projekte, die den Grundsatz „weniger ist mehr“ im Bereich des Designs bestärken. Der gemeinsame Nenner ist dabei die Verwendung einer beschränkten Farbpalette, um dadurch ansprechende und effiziente Designs zu erschaffen. Das Buch besteht aus drei Kapiteln; eine, zwei oder drei verschiedene Farben ergeben eine Galerie aus visuellen Experimenten, die sich von konventionellen Designregeln durch die Nutzung beschränkter Mittel erfolgreich entfernen. Wenn wir durch die Seiten des Buchs wandern, stellen wir fest, dass gutes Design heutzutage nicht automatisch bedeutet, dass alle verfügbaren, modernsten Drucktechniken und -mittel zum Einsatz kommen müssen. Schon 2 oder maximal 3 Farben können genügen, um spektakuläre Ergebnisse zu erzielen. Designer-Ehrenwort!

2. Ein Logbuch voller Schriften

Copyright Ivan Castro

„El ABC del lettering. Una guía para el dibujo de la letra“ von Iván Castro (Campgràfic Verlag). Ein umfassendes Handbuch für alle, die die besten Techniken der Kalligraphie erlernen und erfahren möchten, wie diese in den verschiedensten Design- und Illustrationsprojekten angewendet werden können: Verpackungs- und Logodesign, Beschilderung etc.
Das Buch ist wie ein Arbeitsbuch aufgebaut, das uns anhand einer einfach erklärten Schritt-für-Schritt-Anleitung das Gestalten von Schriften und Buchstaben von Hand erklärt. Bei verschiedenen vorgegebenen Aufgaben kann der Leser seine eigenen Projekte umsetzen. Nach einer wichtigen Einführung in die Grundlagen der Kalligraphie lädt uns das Buch ein, in die Praxis des Zeichnens der grundlegenden Schriftstile überzugehen, wie die modernen Schriftarten im romanischen Stil oder Sans-Serif-Schriften, aber auch komplexere Stile wie Latin, Script oder Interlocked.
Dieses Buch von Iván Castro, ein in Barcelona wohnhafter Designer und Dozent mit mehr als zehn Jahren Erfahrung in der Kunst des „Zeichnens von Buchstaben“, ist eine Inspiration und Einladung an alle Designer, in die Welt der von Hand gezeichneten Typografien einzutauchen.

3. Verlieren Sie sich in der Landkarte der Träume

Lissabon (Bernard Plossu). Copyright Poetry Wanted. Gefaltetes Format 11cm x 25 cm. Aufgefaltet 100 cm x 155 cm

„This is not a map“ – eine Kollektion, die durch ihre Originalität in Grund und Gestalt begeistert. Die vom Verlagshaus Poetry Wanted herausgegebene Serie aus wirklich unnützen Landkarten, die eigentlich gar keine Karten sind, basiert auf der Idee, das Zusammentreffen eines Fotografen mit einem bestimmten Ort zu zelebrieren. Diese Reihe aus „Nicht-Landkarten“ ist im klassischen, gefalteten Format der früheren Stadtpläne gedruckt und entführt uns durch den speziellen Blickwinkel eines Fotografen an verschiedene Orte unseres Planeten.
Reisen ist auch eine Sichtweise auf das Leben, sich in unbekannten Landschaften zu verlieren, oder wie Henry Miller ausdrückte: „Das Ziel ist niemals ein Ort, sondern eine neue Perspektive auf die Dinge“. Und das ist die perfekte Definition dieser Kollektion aus fotografischen Landkarten. Die Ausgabe „Lissabon“ ist bereits mit 33 Fotografien von Bernard Plossu erhältlich. Der französische Fotograf ist in erster Linie für seine Reisefotografie bekannt und seine Werke wurden von seinem engen Freund, dem Autor und Essayist Alain Bergara kommentiert. Eine poetische und intime Reise, die einen einlädt, sich ziellos und zeitlos in den Ecken der portugiesischen Hauptstadt zu verlieren.
Besuchen Sie die Website, um sich von der Fotografie entführen zu lassen. Die nächste Reise wird uns nach Paris führen, betrachtet durch die Augen von Julien Baer.

4. Verlorene Paradiese und andere Welten zum Entdecken

Titelbild von „Yokainoshima“ von Charles Fréger. Copyright Actes Sud

„Yokainoshima“ von Charles Fréger (Actes Sud Verlag): Das neue Buch des Fotografen, der auf Bevölkerungsgruppen und ihre traditionelle Kleidung spezialisiert ist. Nach seinen verblüffenden Veröffentlichungen Wilder Mann und Bretonnes präsentiert er uns ein neues Fotobuch, das uns Einblicke in ein faszinierendes Inventar an Fotografien der japanischen Landbevölkerung gewährt. Yokainoshima (wörtlich „Die Insel der Monster“) entführt uns in die Welt der vielfältigen Masken und traditionellen Gewänder, die bei uralten, erstaunlicherweise bis heute fortbestehenden Ritualen und Zeremonien des japanischen Archipels getragen werden. Eine außergewöhnlich schöne Porträtserie, eine Ode an die Besonderheiten eines Ortes, der sich von der globalisierten Welt abhebt.
Die fesselnden Einblicke Frégers werden von Texten eines Anthropologen und Spezialisten der japanischen Kultur begleitet, die den Fotografien mit dem kulturellen und folkloristischen Szenarium umrahmen und somit den anthropologischen Gedanken des Fotografen vervollständigen. Ein Maskentanz von fesselnder Schönheit.

5. Die Rückkehr als Ausgangspunkt

Raumwunder, Copyright Gestalten 2017

„Raumwunder. Große Ideen für kleine Wohnungen“, ein Buch, das alle Architektur- und Designfans begeistern wird. Der erfolgreiche und sehr zugängliche Gestalten Verlag inspiriert uns wie immer auf geschmackvolle Weise zu der Frage, wie wir begrenzten Wohnraum effizient gestalten können. Da es immer mehr Menschen in die Städte zieht, wird unser Wohnraum zu einem wertvollen Gut. Designer, Architekten und kreative Bewohner sind auf der Suche nach neuen Ideen, um ihre eigenen vier Wände sowohl funktional und wohnlich als auch ästhetisch ansprechend zu gestalten. Um unsere Wohnung zu optimieren, müssen wir uns oft von Überflüssigem trennen, und dabei hilft uns der Gestalten Verlag mit einer großen Auswahl an interessanten Ideen. An die Arbeit!

You may also like