Mit Flyern und Karten das Geschäft in Schwung bringen

by

Flyer und Karten gehören zu den meist genutzten Kommunikationsmitteln im Offline-Marketing: Zum einen lassen sie sich kostengünstig in großen Mengen drucken, zum anderen eignen sie sich dank ihrer Vielseitigkeit für vielerlei Arten von Geschäften, insbesondere jene, die auf Endkunden ausgerichtet sind. Aufgrund ihrer kleinen Größe können Flyer und Karten – auch großflächig – schnell und preisgünstig verteilt werden, entweder per Haus-zu-Haus-Verteilung oder über den Zustellservice der Post.

Es gibt zahlreiche Gelegenheiten, um Ihr Geschäft mittels Flyern und Gruß- und Einladungskarten zu bewerben: Die Palette reicht von Informationsmaterial für Fachmessen und -tagungen über Produktblätter, die in einem Geschäft ausliegen, bis hin zu besonderen Werbeaktionen.

Flugblätter und Flyer
Flugblätter und Flyer

Flyer und Karten sind das perfekte Kommunikationsinstrument, wenn Sie eine Botschaft schnell und wirkungsvoll verbreiten möchten, allerdings müssen diese sorgfältig vorbereitet werden: Eine der Planungsphasen zu überspringen ist absolut tabu.

Erstellung eines wirkungsvollen Flyers in vier Schritten

Was sind die grundlegenden Schritte bei der Erstellung eines perfekten Flyers, über den Sie optimal mit Ihrer Zielgruppe kommunizieren können?

1. Wahl des Formats und der Papiersorte

Zunächst müssen Sie das Flyerformat aussuchen, das am besten zu Ihren Anforderungen passt. Wählen Sie ein größeres Format (DIN A3 oder DIN A4), wenn Sie die Beschreibung einer Veranstaltung, eines Produkts oder einer Dienstleistung einfügen möchten. Hingegen genügt bei Reklame für eine Rabatt- oder andere Werbeaktion ein kleineres Maß (DIN A5 oder DIN A6), da schon kurze Beschreibungen für diesen Zweck ausreichen. Entscheiden Sie außerdem, ob nur die Vorderseite oder auch die Rückseite des Flyers bedruckt werden soll: Wir empfehlen, beide Seiten des Flyers zu nutzen, damit Sie die Texte übersichtlicher anordnen und eine gut lesbare Schrift verwenden können.

In Hinblick auf Papiersorte und Grammatur müssen Sie zunächst den Verwendungszweck des Flyers festlegen: Wird er nur für eine gezielte Werbeaktion benötigt, oder soll er über einen längeren Zeitraum genutzt werden? Andere Faktoren, die in die Überlegungen einfließen müssen, sind die Verteilungsmodalitäten (Hand-zu-Hand-Verteilung, Postversand, Auslageverteilung) und die Botschaft, die Sie übermitteln möchten. Beispielsweise sollte ein Luxushotel im Einklang mit seinem Image ein edles Papier wählen.

2. Wahl des Layouts und der Bilder

Ein weiterer essenzieller Schritt bei der Erstellung eines Flyers, der bleibenden Eindruck macht, ist die Wahl des Designs und der Fotos, die den Text begleiten. Bei der Auswahl dieser Elemente muss berücksichtigt werden, welche Art von Geschäft oder Aktivität beworben wird und wer das Zielpublikum sein soll. Ein Fitnessstudio beispielsweise kann ein farbenfroheres Design als eine Zahnarztpraxis wählen, deren Flyer eher nüchtern gehalten sein sollten. Sinnvoll ist auf alle Fälle ein roter Faden, der sich durch alle ausgewählten Grafik- und Textelemente des Flyers zieht: Farben, Font, Bilder und Texte müssen miteinander in Einklang stehen und eine einheitliche Botschaft vermitteln.

Beispiele verschiedener Karten
Beispiele verschiedener Karten

3. Texterstellung

Großes Augenmerk gilt es auch den Inhalten und ihrer Anordnung innerhalb des Flyers zu schenken. Da der verfügbare Platz begrenzt ist, müssen Sie kurze, prägnante Texte erstellen – verwenden Sie eine einfache und direkte Sprache. Fügen Sie kurze Titel ein, benutzen Sie einige Schlüsselwörter, um den Inhalt des Flyers zu verdeutlichen und zusammenzufassen: So wird auch die Aufmerksamkeit des eiligsten Lesers gefesselt.

Vergessen Sie nicht, am Ende des Texts eine Handlungsaufforderung (Call-to-action) einzufügen, die genau erklärt, was der Empfänger nun tun muss: Er erhält eine kostenlose Beratung, wenn er innerhalb einer bestimmten Frist einen Termin vereinbart; er profitiert von Rabatten, wenn er das Geschäft aufsucht; er kann an einer Informationsveranstaltung teilnehmen und so weiter.

4. Korrekturlauf

Bevor Sie Ihren Flyer in den Druck geben, müssen Sie Ihren Entwurf einer genauen Prüfung unterziehen, damit eventuelle Fehler korrigiert und fehlende Informationen ergänzt werden können. Meist müssen Texte und Grafiken mehrfach geprüft werden, wobei zwischen den einzelnen Korrekturläufen immer ein paar Tage verstreichen sollten, sodass Sie alles noch einmal mit frischem Blick durchlesen können.

Promotion für ein Unternehmen der Gesundheits- und Schönheitsbranche

Sind Sie in der Gesundheits- und Schönheitsbranche tätig und betreiben ein Beautycenter, eine Zahnarztpraxis oder eine Praxis für ästhetische Medizin, können Sie Flyer und Karten für verschiedene Zwecke einsetzen.

Leistungsangebot aufzeigen

Bei der Wahl einer bestimmten kosmetischen oder medizinischen Behandlung ist es von entscheidender Bedeutung, dass der Kunde die Methoden und die wichtigsten Vorteile vollumfänglich versteht. Deshalb lohnt es sich, Flyer zu erstellen, welche die verschiedenen Dienstleistungstypen im Detail erläutern: Vorteile, Zeitrahmen, Bedingungen für den Eingriff, Preise und eventuelle Gegenanzeigen.

Sonderangebote bewerben

Durch den Versand von Postkarten können Beautycenter und Praxen für ästhetische Medizin auf originelle Weise ihre Angebote kommunizieren. In der Vorweihnachtszeit können Sie beispielsweise Karten mit Weihnachtsgrüßen in die Hausbriefkästen in der Nachbarschaft Ihres Kosmetiksalons werfen und mit einem Spezialrabatt auf Geschenkgutscheine für Freunde und Verwandte als Weihnachtsgeschenk locken.

Promotion für ein Unternehmen der Gesundheits- und Schönheitsbranche
Promotion für ein Unternehmen der Gesundheits- und Schönheitsbranche

Sichtbarkeit erhöhen

Die Teilnahme an Messen und anderen Events mittels Stand und Sponsoring ist für Akteure im Wellness- und Kosmetikbereich überaus wichtig: Gedruckte individuelle Flyer und Karten können die Wirksamkeit Ihres Auftritts immens steigern. Nehmen Sie an Veranstaltungen oder einer Tagung teil, die auch der Öffentlichkeit zugänglich ist, können Sie Flyer mit einem Rabattcode verteilen, mit denen die Empfänger einen Nachlass auf eine Behandlung in Ihrem Salon oder Spa erhalten.

Kundenstamm erweitern

Veranstaltungen wie ein Tag der offenen Tür, ein Apéro, eine Informationsveranstaltung oder ein Workshop sind nützliche Marketinginstrumente, um den Ruf einer Arztpraxis oder Schönheitsklinik zu stärken, und bieten die Gelegenheit, neue potenzielle Patienten in die eigenen Räumlichkeiten zu locken. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um den Besuchern Einladungskarten für die nächste Informationsveranstaltung oder ein kostenloses Beratungsgespräch mitzugeben: So werden sie ermuntert, Ihr Unternehmen erneut aufzusuchen.

Sind Sie schon am Überlegen, wie Sie mit Flyern und Karten Ihr Geschäft in Schwung bringen können?

You may also like