Erstellen eines Infografik-Lebenslaufs

by

Arbeitgeber und Personalvermittler wenden heutzutage buchstäblich lediglich Sekunden dafür auf, einen Lebenslauf zu prüfen, und manchmal gibt es mehrere hundert Bewerber für eine Stelle. Daher müssen Sie die Aufmerksamkeit auf sich lenken und herausstechen. Die Mehrzahl der Lebensläufe sind eher textbasiert.

Wenn Sie also einen Infografik-Lebenslauf erstellen, haben Sie sehr viel höhere Chancen, dass er beachtet wird, und nicht nur kurz überflogen wird wie die restlichen des Stapels. Für Absolventen mit wenig Arbeitserfahrung kann dies eine große Hilfe sein. Wenn Sie in der Kreativbranche arbeiten möchten, ist dies Ihre Chance, gleich zu Beginn zu zeigen, was Sie können, selbst wenn Sie keine bisherige Arbeitserfahrung aufweisen können.

Welcher der folgenden Lebensläufe würde Ihre Aufmerksamkeit am ehesten auf sich ziehen?

Quelle – https://www.slideshare.net/uolssds/example-skill-based-cv
Quelle – https://www.designstories.nl/about-design-stories/

Eignet sich ein Infografik-Lebenslauf für jede Stelle und Gelegenheit?

Die Antwort ist ganz einfach: nein. Wenn Sie sich über ein Onlinesystem bewerben, wird möglicherweise darauf bestanden, die Informationen in einem bestimmten Format zu übermitteln. Es spricht jedoch nichts dagegen, sich sowohl einen kreativen als auch einen Standard-Lebenslauf zu erstellen.

Potenziellen Arbeitgebern Ihren Nutzen präsentieren

Beim Grafikdesign geht es darum, Informationen gut darzustellen und die Aufmerksamkeit auf sich bzw. das zu bewerbende Objekt zu ziehen. In diesem Fall sind Sie selbst das Verkaufsobjekt. Anstatt über die Vorteile eines Produkts oder einer Dienstleistung für einen Kunden nachzudenken, müssen Sie sich überlegen, inwiefern der Arbeitgeber davon profitiert, wenn er Sie einstellt.

Der Personalvermittler soll mit einem Blick auf Ihrem Lebenslauf erkennen, was Ihre Fähigkeiten sind. Mit einem Infografik-Lebenslauf fällt das sehr viel leichter, als wenn man dafür Textblöcke durchlesen muss.

Den Lebenslauf zusammenfassen, um Ideen präzise auszudrücken

Wie erstellt man einen Infografik-Lebenslauf? Zunächst überlegen Sie sich, welche Informationen der Arbeitgeber von Ihnen wissen muss. Sehen Sie sich andere Stellenbeschreibungen für dieselbe Art von Position an und notieren Sie, wonach gesucht wird, um zusätzliche Ideen beizufügen. Als Ausgangspunkt nehmen Sie Ihren geschriebenen herkömmlichen Basis-Lebenslauf und markieren die wichtigsten Elemente, die Sie grafisch hervorheben möchten.

Vergewissern Sie sich, dass diese die grundlegenden Informationen wie Kontaktdaten, Ausbildung, Fähigkeiten und Erfahrung umfassen. Außerdem können Sie Ihre Hobbys und mögliche Auszeichnungen hinzufügen. Weitere optionale Elemente sind z. B. Kundenreferenzen. Bedenken Sie jedoch, dass Sie versuchen, die Aufmerksamkeit des Arbeitgebers zu erzielen. Heben Sie daher hervor, was Sie können und fügen Sie nur ein paar persönliche Details hinzu, anstatt Ihre gesamte Lebensgeschichte zu erzählen. Sie können dann immer noch detaillierte Informationen in einer E-Mail oder einem herkömmlichen Lebenslauf beifügen.

Sehen Sie sich den unten gezeigten Lebenslauf von Carla Konarski an. Er ist in Fettdruck gehalten und auffallend, gleichzeitig jedoch übersichtlich und einfach zu lesen. Wenn ein potenzieller Kunde Carlas Lebenslauf sieht und er ihm gefällt, findet er darin alle grundlegenden Informationen, die er wissen muss. Der Kunde könnte bewerten, ob Carla gut zu seinem Projekt passt und sie für weitere Informationen kontaktieren. Stellen Sie sich das Ganze eher als Werbung und weniger als Lebenslauf vor.

Quelle – https://www.behance.net/gallery/12078347/Creative-CV

Nach Inspirationen suchen

Sie haben nun die wichtigsten Punkte in Ihrem Lebenslauf markiert. Jetzt benötigen Sie Inspiration. Ein guter Tipp ist, eine Pinnwand auf Pinterest zu erstellen, in dem Sie alle Ideen sammeln. Außerdem ist Pinterest auch der ideale Ausgangspunkt für Ihre Suche.

Suchen Sie nach Stichwörtern wie „Infografik-Lebenslauf“, „kreativer Lebenslauf“ oder „Ideen Lebenslauf“. Speichern Sie alle Designs, die Ihnen gefallen, in einer Pinnwand ab. Andere gute Websites für die Ideensuche sind Behance und Dribble. Auf beiden Websites finden Sie zudem Lebenslauf-Vorlagen, die Sie entweder kaufen oder kostenlos herunterladen können.

Weitere Websites, auf denen Sie Inspirationen für Ihre Grafiken finden, sind gebührenfreie Seiten wie Deposit Photos. Wenn Sie nach Infografiken suchen, finden Sie hier viele verschiedene Beispiele für Tabellen, Symbole und Möglichkeiten zur Präsentation von Informationen unter Verwendung von Grafiken.

Beispiele für Infografik-Lebensläufe

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für Infografik-Lebensläufe. Jeder von Ihnen ist anders und bietet nicht nur Informationen über den Designer oder Illustrator, sondern zeigt auch die Qualität von dessen Arbeit und ein wenig von seiner Persönlichkeit.

Der Lebenslauf von James Ward ist schön strukturiert und gut organisiert, mit ansprechendem Weißraum. Er verwendet Grafiken, Schaubilder, Karten und Symbole, um Aspekte von sich selbst und seiner Karriere darzustellen. Wenn ich diesen Lebenslauf sehen würde, ohne ihn zu lesen, würde ich davon ausgehen, dass James sehr gute Kenntnisse im Informationsdesign und in High-End-Firmenaufgaben besitzt.

Sie müssen also sicherstellen, dass Ihre Informationen nicht nur korrekt sind, sondern auch, dass der Grafikstil Ihres Lebenslaufs den Eindruck vermittelt, den Sie erzielen möchten.

Quelle – https://www.behance.net/gallery/4013185/James-Ward-CV-Infographic

Ein völlig anderes Beispiel ist der Lebenslauf von Miriam Calvo Gallego, der wunderbar skurril ist und ihren Illustrationsstil sehr gut ausdrückt. Sie verwendet einfache Symbole für Ihre Kontaktdaten, Kreise für die Information über ihre Softwarefähigkeiten und ein kleines Säulendiagramm für die Darstellung ihrer Sprachkenntnisse.

Wenn man sich diese beiden kreativen Lebensläufe nebeneinander ansieht, erkennt man sofort, wie gut diese beiden Designer sind. Außerdem kann man aus ihnen ablesen, wer der Geeignetere für einen bestimmten Auftrag ist.

Quelle – https://www.behance.net/miriamcgillustrator

Auswahl eines Themas oder Konzepts für Ihren Infografik-Lebenslauf

Sie haben jetzt eine Idee für Ihren kreativen Lebenslauf. Denken Sie nun daran, welchen Eindruck Sie vermitteln möchten. Welches Thema oder Konzept möchten Sie verwenden, das Ihren Stil darstellt? Sie können ganz einfach ein Farbschema und bestimmte Schriftarten wählen oder auch ein komplexeres Konzept. Wenn Sie sich beispielsweise für Kunst interessieren, können Sie Säulendiagramme in Form von Stiften einfügen und somit „Zeichnen“ als Thema wählen.

Wenn Sie Nahrungsmittelverpackungen entwerfen, könnte Ihr Lebenslauf das Thema „Restaurant“ haben. Anstatt eines Kreisdiagramms könnten Sie einen Kuchen zeichnen, aus dem ein Stück ausgeschnitten ist, oder eine Gabel mit aufgespießten Zahlen, um Ihre Jahre an Arbeitserfahrung darzustellen.

Wenn Sie für ein bestimmtes Unternehmen arbeiten möchten, können Sie Informationen über die Person suchen, die Sie kontaktieren. Sehen Sie sich dafür beispielsweise deren Profile in den sozialen Netzwerken an. Hat er oder sie bestimmte Hobbys, die Sie als Thema in Ihrem Lebenslauf nehmen können, um ihn/sie besonders anzusprechen? Angenommen, es handelt sich um einen Fußballfan. Dann können Sie die Anzahl Ihrer Jahre an Arbeitserfahrung als Zahl auf einem Fußball-Trikot darstellen.

Wenn Sie sich für ein Thema entschieden haben, versuchen Sie, dieses auf den gesamten Lebenslauf anzuwenden, ohne es dabei zu übertreiben.

Designideen für den visuellen Lebenslauf im Miniaturformat skizzieren

Erstellen Sie Miniatur-Skizzen Ihrer Ideen für die Anordnung der Informationen und die zu verwendenden Symbole. Das können einfach Blöcke sein, die für die verschiedenen Seitenbereiche stehen. Sobald Sie mit dem allgemeinen Layout zufrieden sind, geht es an die Details. Das Gute an Miniatur-Skizzen ist, dass man damit Ideen schnell umreißen kann, bevor man diese auf dem Computer ausarbeitet.

Welches Programm eignet sich für die Erstellung eines Infografik-Lebenslaufs?

Wenn Sie Grafikdesigner sind, ist Adobe Illustrator eine gute Wahl für die Gestaltung Ihres Lebenslaufs. Machen Sie ein Foto oder scannen Sie eine Miniatur-Skizze ein. Anschließend platzieren Sie dieses Element in Illustrator als Leitfaden. Dann erarbeiten Sie sich Ihr Design und experimentieren mit Schriftarten und Farben, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Wenn Sie nicht so ganz in Ihre Designfähigkeiten vertrauen, gibt es auch noch andere Optionen. Canva erfordert nur wenig Einarbeitung und bietet integrierte Lebenslaufvorlagen, die Sie als Ausgangspunkt verwenden können. Daneben gibt es weitere Online-Programme wie Visualize, Venngage und Visme (siehe unten) für die Gestaltung Ihres Infografik-Lebenslaufs. Bei diesen Apps beginnen Sie mit einer Lebenslauf-Vorlage und passen diese an Ihre Bedürfnisse an.

Quelle – https://support.visme.co/how-to-create-a-resume/

Posten und Teilen Ihres Infografik-Lebenslaufs

Sie wissen nun, wie Sie einen Infografik-Lebenslauf erstellen. Nun müssen Sie ihn mit anderen teilen. Sie können ihn in Ihr LinkedIn-Profil integrieren, in den sozialen Netzwerken teilen und auf Ihrer Website oder Ihrem Blog veröffentlichen. Außerdem können Sie ihn per E-Mail an potenzielle Arbeitgeber und Kunden verschicken, auch, wenn diese aktuell nicht nach neuen Leuten suchen. Sie können Ihren Infografik-Lebenslauf auch in Online-Galerien hinzufügen oder auf Websites wie Dribble und Behance hochladen.

You may also like