Drei gute Gründe, einen Unternehmensnewsletter zu versenden

by

Damit können Sie Storys erzählen, Vorschläge machen, Sonderangebote bewerben und so Ihren Kundenkreis dazu bringen, ein Produkt zu kaufen und ihn näher an Ihr Unternehmen binden. Wichtig ist dabei, dass Ihr Newsletter gut geplant wird.

Heute geben wir Ihnen drei gute Gründe, warum dieses digitale Tool für Ihr Unternehmen eine gute Wahl ist.

1.    Mit Unternehmensnewslettern gewinnen Sie neue Kunden

Bevor sich ein potentieller Kunde für den Kauf bestimmter Produkte und Dienstleistungen – vor allem solcher, die kostenintensiver sind – entscheidet, informiert er sich eingehend auf Ihrer Webseite, sucht Meinungen und Rezensionen im Internet und befragt andere, die dieses Produkt oder diese Dienstleistung bereits kennen.

Der Unternehmensnewsletter ist ein hervorragendes Tool, um in dieser Phase mit dem potentiellen Kunden zu kommunizieren und ihn so zum Kauf anzuregen.

Wenn der Nutzer bereits interessiert ist, wird er Ihnen wahrscheinlich bereits seine E-Mail-Adresse über Ihr Webportal hinterlassen haben und somit durch Ihren Unternehmensnewsletter nützliche Informationen erhalten können. In diesem Fall sind die beliebtesten Inhalte Storys zu Ihren Produkten, aber auch Erzählungen, welche von den Werten Ihres Unternehmens, der Welt, in der Sie tätig sind, und von Ihrem Stil erzählen.

2.    Unternehmensnewsletter verbessern die Kundenbindung

Der Unternehmensnewsletter ist außerdem hervorragend dafür geeignet, Bestandskunden zu binden oder zu einem zweiten Kauf anzuregen oder dafür zu sorgen, dass sie Ihre Dienstleistung weiterhin nutzen.

In diesem Fall sprechen Sie Personen an, die bereits etwas von Ihrem Unternehmen gekauft haben und daher wahrscheinlich daran interessiert sind, weitere News zu empfangen.

Dieses Publikum erhält am liebsten Benachrichtigungen zu neuen Produkten oder weiterführende Informationen und Vorschläge, wie man die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens am besten nutzen kann. Auch Sonderangebote, die nur Newsletter-Empfänger erhalten, werden gern gesehen und tragen zweifellos zur Kundenbindung bei.

3.    Unternehmensnewsletter lenken den Nutzer auf Ihre Webseite

Der Unternehmensnewsletter ist genau wie die sozialen Medien oder ein Blog ein nützliches Tool, um Nutzer auf Ihre Webseite zu lenken (und somit die Besucherzahlen zu erhöhen) und zum Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung anzuregen.

Wenn Sie auf Ihrer Webseite neue Inhalte veröffentlichen, können Sie diese Nachricht über Ihren Newsletter verbreiten. Der Vorteil ist, dass Sie damit ein Publikum erreichen, das bereits an Ihren Inhalten potentiell interessiert ist: Alles was Sie tun müssen, ist, mit Bildern oder einem Video Interesse zu wecken.

Was ein Unternehmensnewsletter enthalten sollte

Wir haben Ihnen drei gute Gründe dafür gegeben, einen Unternehmensnewsletter zu versenden, und die Art von Zielgruppe genannt, an die Sie sich mit unterschiedlichen Zielen wenden könnten. Fassen wir also die unterschiedlichen Inhalte zusammen, die sich für einen guten Newsletter eignen.

  • Storys: Wecken Sie bei ihrem Publikum Emotionen, indem Sie von den Möglichkeiten Ihrer Produkte und den Werten Ihres Unternehmens, Ihrer Vorstellung der Welt erzählen. Dazu sollten Sie auch Testimonials präsentieren. Egal ob ein Video, ein Bild oder ein Text – das Format wählen Sie.
  • Sonderangebote: Geben Sie dem Nutzer einen guten Grund, Ihren Newsletter weiterhin zu abonnieren. Was wäre schon eine bessere Möglichkeit, als nur dann besondere Angebote zu erhalten, wenn man dem Verteiler angehört?
  • Vorschläge: Ideen, wie man Ihre Produkte und Dienstleistungen am besten nutzen kann, sind immer gern gesehen, vor allem wenn Sie diese in kurzer und ansprechender Form kommunizieren.
  • Und vergessen Sie nicht Verlinkungen, die die Empfänger auf Ihre Webseite führen!

Abschließend noch ein wichtiger Tipp: Wenn Sie Ihren Unternehmensnewsletter erstellen, sollten Sie stets an die Bestimmungen in puncto Marketing und Datenschutz denken, vor allem was die DSGVO (die neue Datenschutzverordnung) betrifft, welche seit Mai 2018 in der Europäischen Union gilt.

Wann verschicken Sie Ihren ersten Unternehmensnewsletter?

You may also like

Leave a Comment

Your email address will not be published.