Verpackungsdesign für Luxusartikel

by

Das Verpacken von Luxusartikeln kann schwierig sein, da man mit der Verpackung weder zu viel versprechen, noch das Produkt überschatten sollte. Das Produkt ist der Star, und die Verpackung sein Bodyguard — sie soll es schützen und dem Verbraucher zeigen, dass es wichtig ist. Aus einem guten Verpackungsdesign lässt sich viel über das Produkt, dessen Preispunkt und Werte sowie seine Beziehung zu ähnlichen Produkten ablesen.

Luxus wird häufig mit hochpreisigen Artikeln in Verbindung gebracht, was aber nicht immer zutrifft. Ein Luxusartikel ist etwas Besonderes, etwas, das man normalerweise nicht kaufen würde, wie z. B. ein Schmuckstück, ein besonders guter Wein, oder eine Schönheitsbehandlung. Im Folgenden möchten wir zeigen, dass die Verpackungen für solche Artikel die verschiedensten Formen, Farben und Beschaffenheit haben können, die alle zum Ziel haben, das Produkt vorteilhaft darzustellen.

Alchemy Oils
Markendesign: Sheridan&Co.

Alchemy Oils hat die uralte indische ayurvedische Haarpflegebehandlung mit Ölen wieder zum Leben erweckt und verwendet reine, pflegende, natürliche Inhaltsstoffe, um die Widerstandskraft und das Wachstum von Haaren zu fördern. Alchemy hat einen zeitaufwendigen Prozess vereinfacht und Lösungen für alle Haartypen entwickelt. Um seine Wellness-Marke zu bewerben und sein Zielpublikum der „Millennials“ anzusprechen, hat das Unternehmen Sheridan&Co damit beauftragt, seine Markenpräsenz zu erneuern, einschließlich des Verpackungsdesigns.

„Unser Ziel war, die Optik etwas luxuriöser zu gestalten, um den ayurvedischen Ursprung und die reinen Inhaltsstoffe zu betonen und zu zeigen, dass wir den Kunden Selbstpflegerituale bieten. Insbesondere sollte die Designlösung sicherstellen, dass sowohl männliche als auch weibliche Verbraucher angesprochen werden, ohne dabei die einzigartigen Nuancen der unterschiedlichen Gruppen zu verlieren“, sagt Michael Sheridan, Chairman und CEO von Sheridan&Co.

Basierend auf der vorhandenen Pastellfarbpalette verwendeten die Designer verschiedene Farben für jeden Produkt-„Dufttyp“. Die edle Serifenschrift mit ausschließlich Großbuchstaben wurde hingegen für die Beschreibung aller Produkte beibehalten. Die Etiketten werden direkt auf den Flaschen platziert und diese wiederum in einer Schachtel aus glattem Karton mit dem Alchemy-Logo aus Goldfolie verpackt, die so Premiumqualität ausstrahlt — ein dezenter Hinweis auf den honigfarbenen Nektar in der Flasche im Apothekenstil.

„Alchemy Oils spricht hauptsächlich das Zielpublikum der Millennials an – und deren Vorstellung von Lifestyle und Schönheit sind weit vom Pomp, der Oberflächlichkeit und den Übertreibungen der Generationen vor ihnen entfernt. Die Schönheitsindustrie wird zunehmend von Aktivisten beeinflusst, die sich dafür einsetzen, dass Menschen jedes kulturellen Hintergrunds und jeder sexuellen Orientierung repräsentiert werden. Die Fähigkeit, Makel und Eigenheiten zu akzeptieren, wird immer mehr gefördert und gefordert. Die Verbraucher bewegen sich hin zu einer Kultur, in der Unvollkommenheit, Verletzlichkeit und Vielfalt wieder gewünscht sind. Dies zeigt sich auch an den aktuell so beliebten Botschaften, „sich selbst treu zu sein“. Alchemy Oils‘ Ausrichtung auf Natürlichkeit passt gut zu dieser Bewegung: Daher sollte die Designlösung den Zeitgeist erfassen und eine Anti-Perfektionismus-Mentalität ausstrahlen“, merkt Sheridan an.

Verk
Markendesign: Studio Ahremark

Verk ist ein schwedischer Uhrenhersteller, der sich auf die Grundlagen der Zeitmessung konzentriert und dessen Inspiration auf das typische skandinavische Design zurückzuführen ist. Verk, dessen Name auf Schwedisch sowohl „Kunstwerk“ als „Uhrwerk“ bedeuten kann, stellt seine Uhren nach einem ebenso künstlerischem wie simplem Verfahren her und bietet ästhetische Uhren für moderne Frauen und Männer.
Verk hat Studio Ahremark mit der Entwicklung einer starken visuellen Identität und einer eleganten Verpackung beauftragt, die der Marke dabei helfen, sich in diesem wettbewerbsintensiven Markt abzuheben, und die dem Kunden eine Luxuserfahrung bieten. Designer Hannes Ahremark: „Das nordische Design basiert hauptsächlich auf den Konzepten Schlichtheit und Funktionalismus. Es handelt sich um die langjährige Tradition, Designlösungen zu finden, die leicht zugänglich, demokratisch und umweltfreundlich sind.“

Er führt weiter aus: „Visuell basiert das Design auf der Idee, ein einziges Papier für die Marke zu verwenden, so weit das irgendwie möglich ist. Reduzierung und Schlichtheit helfen dabei, die Kommunikation zu vereinfachen und häufig auch, Abfall zu reduzieren. Diese kohärente Lösung gründet sich außerdem auf der Idee, dass die Uhr der Mittelpunkt ist und die Verpackung ihr nicht die Aufmerksamkeit stehlen soll. Die Verpackung wird in diesem Sinne sozusagen zur Leinwand und die Uhr zum Gemälde.“

Die Druckerei half den Designern dabei, die robusten und haptischen Verpackungsmaterialien auszusuchen, und hat aus ihren Konzepten eine Verpackung gemacht, die nun eine foliengeprägte Wortmarke beinhaltet. „Die Idee hinter dem Goldton war, anstelle eher „künstlicher“ Farben die Farben zu verwenden, die bereits in den Materialien der Uhren zu finden sind. In diesem Sinne haben wir eine visuelle Identität und Verpackung erstellt, die die Uhr ergänzt, und nicht mit ihr konkurriert“, stellt Ahremark fest.

Und er fügt hinzu: „Wichtig war, dass die Verpackung und das gesamte gedruckte Material, das im Lieferumfang enthalten ist, ein durchgehend kohärentes und einheitliches Erscheinungsbild haben. Alle Materialien basieren auf demselben Raster und denselben Abmessungen. Beim Aufstellen der anfänglichen Anforderungen und Ziele, wurde das Design auf natürliche Weise innerhalb dieser Grenzen gestaltet. Die Idee war immer, eine Luxuserfahrung zu schaffen, bei der auch das kleinste Detail die erforderliche Aufmerksamkeit erhalten sollte.“

You may also like