So erstellen Sie Visitenkarten

by

Die Visitenkarte ist ein sehr wichtiger Teil des Corporate Designs: Eine originelle und geschickt gestaltete Visitenkarte hilft Ihren Kunden, sich an Ihre persönliche Marke zu erinnern oder an die des Unternehmens, für das Sie arbeiten.

Doch wie erstellen Sie am besten Ihre Visitenkarte? In unserem Blog haben wir bereits „Acht tolle Ideen für originelle und professionelle Visitenkarten“ mit Ihnen geteilt und Sie mit den „Visitenkarten berühmter Persönlichkeiten“ unterhalten und inspiriert. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Visitenkarten auf professionelle Weise mit verschiedenen Offline- und Online-Programmen wie Microsoft Word, Adobe Illustrator, Canva und vielen mehr erstellen können.

So erstellen Sie Visitenkarten mit Word

”So erstellen Sie Visitenkarten mit Word”
So erstellen Sie Visitenkarten mit Word: Auswählen der Vorlage

Sie fragen sich, wie Sie Visitenkarten mit Word erstellen können, dem Programm von Microsoft Office, mit dem Sie vermutlich tagtäglich arbeiten? Word ist ein wirklich gutes Programm zum Erstellen Ihrer Business Cards anhand von Vorlagen für Visitenkarten.

Die Vorlagen für Visitenkarten stimulieren nicht nur Ihre Kreativität mit neuen Ideen. Sie ermöglichen Ihnen außerdem, mit einem Dokument zu arbeiten, das bereits in den Standardformaten von Visitenkarten korrekt für den Druck eingestellt ist.

Um Ihre Visitenkarte in Word zu gestalten, müssen Sie als Erstes ein neues Dokument erstellen. Geben Sie dann in das Suchfeld „Visitenkarten“ ein. Aus der angezeigten Übersicht können Sie die Visitenkartenvorlage auswählen, die Sie am meisten anspricht und die zu Ihrem gewünschten Druckformat passt. Falls Sie bereits ein Papier für den Druck Ihrer Visitenkarten gekauft haben, können Sie in das Suchfeld auch die Marke und Kennnummer des Papiers eingeben.

Jetzt sind Sie bereit die Vorlage für Ihre Visitenkarte zu bearbeiten. Auf der Seite vor sich sehen Sie die Visitenkarte mehrmals wiederholt. Achtung: Es genügt, wenn Sie eine der Visitenkarten bearbeiten, indem Sie Ihre Daten wie Vor- und Nachname, Adresse, Position, Name des Unternehmens usw. eingeben. Alle weiteren Visitenkarten werden automatisch aktualisiert. Sie haben zudem die Möglichkeit, die Schriftart, Farbe und Größe des Textes zu ändern, wobei wir Ihnen empfehlen, sich an den voreingestellten Stil der Vorlage zu halten.

Ein weiterer nützlicher Tipp: Drucken Sie zuerst eine einzelne Testseite auf normales Papier. Legen Sie die bedruckte Seite dann gegen das Licht auf das Papier, das Sie für Ihre Visitenkarten gekauft haben, um zu überprüfen, ob Sie Ihre Vorlage korrekt konfiguriert haben.

So erstellen Sie Visitenkarten mit Canva

”So erstellen Sie Visitenkarten: Canva”
So erstellen Sie Visitenkarten mit Canva durch Anpassen der kostenlosen Vorlagen

Gehen wir in unserem Leitfaden zum Erstellen von Visitenkarten mit verschiedenen Programmen zum nächsten Punkt über. Mit Word können Sie zwar ganz einfach Ihre eigenen Visitenkarten erstellen. Doch aufgrund der Tatsache, dass Word fast auf jedem Computer installiert ist und die Vorlagen nicht immer den neuesten Trends entsprechen, könnte es Ihren Visitenkarten an Originalität fehlen. Ein anders Programm, mit dem Sie Visitenkarten mit wenigen Klicks erstellen können ist Canva.

Dieses Programm ist in seiner Basisversion kostenlos und verfügt über weitere Stärken: Hunderte von Visitenkartenvorlagen mit ansprechenden Designs, mit denen Sie beginnen können, und extreme Benutzerfreundlichkeit dank des Drag&Drop-Systems zum Positionieren der Elemente. Nachdem Sie sich die Hunderte von Visitenkartenvorlagen angesehen haben, können Sie Bilder wie Ihr Unternehmenslogo oder andere Grafiken hinzufügen.

Aber Vorsicht: Nicht alle Modelle sind kostenlos nutzbar und um die Größe Ihrer Visitenkarte zu ändern, müssen Sie die Premium-Version abonnieren. Ihre Visitenkarten können Sie im PNG-, JPEG- oder PDF-Format druckfertig herunterladen.

Adobe Spark: Erstellen Sie Visitenkarten mit wenigen Klicks

”So erstellen Sie Visitenkarten: Adobe Spark”
Screenshot von Adobe Spark: Ändern der Abbildung auf der eigenen Visitenkarte

Adobe Spark könnte man als die Antwort von Adobe auf Canva bezeichnen. Es ist das dritte Programm, das wir in unserem Leitfaden zum Erstellen von Visitenkarten vorstellen. Nachdem Sie sich kostenlos auf der Online-Plattform registriert haben, erhalten Sie Zugriff auf die kostenlose Version des Programms.

In nur fünf Schritten können Sie jetzt Ihre Visitenkarten erstellen. Auf „Design“ können Sie die Visitenkartenvorlage wählen, wenn Sie auf „Layout“ klicken, ordnen Sie die Elemente an, „Palette“ bezieht sich auf die Farbwahl, „Background“ und „Text“ dienen dazu, den Hintergrund und Text zu personalisieren. Zudem können Sie die ursprüngliche Grafik ändern und diese an das Corporate Design Ihres Unternehmens abstimmen. Am Ende können Sie Ihre Visitenkarte im JPEG-Format herunterladen.

So erstellen Sie Visitenkarten online mit Logaster

”So erstellen Sie Visitenkarten: Logaster”
Screenshot zum Ändern der Visitenkartenvorlage auf Logaster

Logaster ist ein kostenpflichtiger Online-Service zur Gestaltung von Logos. Das Programm verfügt jedoch auch über einen Bereich, der der Erstellung von Visitenkarten gewidmet ist.

Dank der gratis Testversion können Sie das Programm kostenlos ausprobieren und mit wenigen Klicks Ihre eigenen Visitenkarten erstellen. Sie haben die Wahl zwischen den verschiedenen auf der Plattform verfügbaren Vorlagen für Visitenkarten. Nachdem Sie Ihre bevorzugte Vorlage gewählt haben, können Sie Vorder- und Rückseite mit den wichtigsten Daten anpassen. Die Kosten belaufen sich auf circa 10 €, wenn Sie Ihre Visitenkarte in einem druckfertigen Format herunterladen oder sie digital teilen möchten.

Der Minuspunkt besteht darin, dass es derzeit nicht möglich ist, sein eigenes Logo hochzuladen, sondern dass man ein mit dieser Plattform erstelltes Logo verwenden muss. Alternativ können Sie sich dafür entscheiden, kein Logo auf Ihrer Visitenkarte zu integrieren.

DeGraeve.com: Erstellen Sie Visitenkarten auf einfachste Weise

In unserem Leitfaden zum Erstellen von Visitenkarten gehört auch DeGraeve zu den Programmen, die ausschließlich online zur Verfügung stehen. Sofort wird Ihnen das schlichte Design auffallen, doch als Pluspunkte überzeugt diese Online-Plattform zum Erstellen von Visitenkarten durch ihre Schnelligkeit und einfache Bedienung.

Ihre Visitenkarte konfigurieren Sie auf einer einzigen Oberfläche, auf der Sie Ihr Logo hochladen und die Texte bearbeiten können. Über wenige Schaltflächen regulieren Sie die Größe (auf drei Stufen) sowie den Kursiv- und Fettdruck. Einfach und effizient! Wenn Sie auf „Herunterladen“ (Download) klicken, können Sie eine Seite im PDF-Format mit 12 Visitenkarten herunterladen.

Erstellen von Visitenkarten anhand von Vorlagen mit Adobe Illustrator

”So erstellen Sie Visitenkarten mit den Vorlagen von Illustrator”
Auswahl der Vorlagen für Visitenkarten auf Adobe Stock

Adobe Illustrator gehört weltweit zu den meistverwendeten Programmen für Vektorgrafiken. Das Erstellen von Visitenkarten ist mit Adobe Illustrator etwas schwieriger als mit den zuvor beschriebenen Programmen aus unserem Leitfaden.

Ein Mittelweg könnte darin bestehen, die Vorlagen von Adobe Illustrator für Ihre Visitenkarten zu verwenden und diese leicht abzuändern. Dafür müssen Sie allerdings zumindest die Grundfunktionen des Programms beherrschen.

Hunderte von Visitenkartenvorlagen, die alle sorgfältig designt sind, finden Sie auf Adobe Stock, indem Sie als Suchbegriff ganz einfach „Business Cards“ oder „Visitenkarten“ eingeben. Diese Ressource können Sie nutzen, indem Sie ein Monats- oder Jahresabo abschließen, doch wir empfehlen Ihnen, von der kostenlosen einmonatigen Testversion mit 10 verfügbaren Vorlagen zu profitieren.

Damit sind wir auch schon am Ende unseres Leitfadens zum Erstellen von Visitenkarten mit verschiedenen Offline- und Online-Programmen angelangt! Egal welches Programm Sie nutzen werden, behalten Sie immer die goldenen Regeln für gelungene Visitenkarten im Kopf: Sie müssen originell, prägnant und auffallend sein!

You may also like